Turnfest Matzendorf 2017
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Freitag, 23. Juni 2017 um 06:24

Nach etlichen schweisstreibenden Trainingsstunden durfte der Turnverein Ottenbach am vergangenen Wochenende in die Turnfestsaison starten. Zielort war das schöne Matzendorf im Kanton Solothurn, das idyllisch eingebettet im Naturpark Thal liegt.

Vor dem eigentlichen Vereinsturnen am Samstag nahmen zwei Fünferteams den Weg aber bereits am Freitag auf sich, um die Power-LMM zu bestreiten. Hierbei startet jedes Teammitglied nur in einer der fünf Disziplinen 100m, Weitsprung, Kugelstossen, Hochsprung und 1000m. Die Einzelpunkte zusammengezählt ergeben das Endresultat, welches für die Schlussrangierung relevant ist. Im 100m wurden die beiden Teams durch Jonas und Rafi vertreten, die eine solide Leistung abrufen konnten. Rafi blieb mit 11.99s sogar unter 12s und konnte sich damit einen Platz im oberen Feld der 100m-Bestenliste sichern. Weiter ging es mit dem Weitsprung, wo Sabine und Gioia ebenfalls solide Leistungen realisierten. Das Ganze war gefolgt von Sandra und Matthias im Hochsprung, von Sämi und Leana im Kugelstossen und von Sebastian und Benny im 1000m. Abgesehen von der 100m-Leistung von Rafi konnten an diesem Freitag-Abend jedoch keine neuen Bestleistungen verbucht werden. Dennoch war es für die Beteiligten ein guter Einstieg, den das Team 1 mit 2473 Punkten auf dem 4. Rang und das Team 2 mit 2089 Punkten auf dem 9. Rang abschlossen. Nach einem Nachtessen und einem Bettmümpfeli ging es dann vor Mitternacht ins Bett um für den kommenden Tag gerüstet zu sein.

Mit den restlichen Mitgliedern vereint startete der TV am heissen Samstag-Nachmittag in den dreiteiligen Vereinswettkampf. Hier griffen das Pendelstafetten- und das Steinstösser-Team als erstes ins Geschehen ein. Die Sprinter erzielten mit ihrer Leistung und der erbarmungslosen Tartanwertung eine solide Note von 9.06, die ohne den einen Wechselfehler aber noch etwas höher ausgefallen wäre. Solid wie beinahe immer, zeigten sich die Stösser. Bei ihnen resultierte eine 9.38, die insbesondere auf die guten Leistungen der Stösserinnen zurückzuführen war. Ebenfalls beteiligt war Jessica Kohler, die mit 7.00m eine neue persönliche Bestleistung erzielte.
Im zweiten Wertungsteil ging es nun weiter mit Hochsprung, Kugelstossen und Fachtest Allround. Gepaart mit den guten Leistungen und der fairen Wertung für Teer kehrte das Hochsprung-Team mit einer Durchschnittnote von 9.75 zurück – eine sehr gute Note, wenn man bedenkt, dass es auch schon andere Zeiten gegeben hat. Die Kugelstösser konnten an dieser Leistung leider nicht anknüpfen. Besonders bei den Damen war der Wurm drin, weshalb schlussendlich eine 8.77 resultierte. Das Fachtest-Team unter Aufsicht von Céline Kunz konnte da schon mehr überzeugen. Bei heissen Temperaturen und mit neu eingegliederten Turnern resultierte unter dem Strich eine gute Note von 9.43.
Nach einer weiteren Pause, die jeweils im schattenspenden Festzelt stattfand, wurde der letzte Wertungsteil in Angriff genommen. Überzeugend waren hier die Schleuderballer mit der Durchschnittsnote von 9.47. Kube und Allar vermochten hier Weiten über 51m zu werfen, die zugleich die Note bedeuteten. Bei den Frauen herausragend war vor allem Angi, die sich mit 37.48m 9.87 Punkte erschleuderte. Solid lief es bei den 9 Heber und Heberinnen. Infolge Antretens mit dem leichten Stein war es das erklärte Ziel die «Maximalnote 9.0» zu erreichen. Aufgrund nur einer fehlenden Hebung wurde dieses Ziel mit 8.96 Punkten nur knapp verpasst. Herausgehoben werden darf an dieser Stelle Oso, der normalerweise auf dem 22.5 kg Stein antritt. Er half auf dem 18er aus und erzielte mit 55 Hebungen eine neue persönliche Bestleistung. In der letzten Disziplin, dem Weitsprung, konnte nicht so recht überzeugt werden. Vielleicht lag es an der Hitze oder dem etwas geschwächten Teilnehmerfeld. Schlussendlich resultierte mit 8.22 Punkten die niedrigste Note des Tages.

In Summe ergab sich für den TV Ottenbach die Schlussnote von 27.34 Punkten, die in der zweiten Stärkeklasse für den zweiten Rang reichte. Obschon der zweite Rang natürlich nennenswert ist, soll dieser nicht über das Potential hinwegtäuschen, welches im einen oder der anderen Turner oder Turnerin am Samstag noch nicht ganz zum Vorschein kam. Gerade deshalb darf man auf die Leistungen am kommenden Kantonalturnfest im Tösstal gespannt sein!

Die Rangliste ist online, die Bestenliste aktualisiert und Fotos folgen in Bälde.

--me--

Aktualisiert ( Freitag, 23. Juni 2017 um 06:27 )
 

Vorschau Turnverein

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach