HWW - 2018
Geschrieben von: Aregger Thomas   
Montag, 26. März 2018 um 19:17
Mit dem Hallenwinterwettkampf stand am letzten Samstag der Final auf dem Programm. Pünktlich fuhren wir um Viertel vor Zehn nach Hedingen. Bei, fast wie jedes Jahr, strahlendem Wetter kam das Einlaufen draussen nicht zu kurz. Die Mädchen waren nun bereit für den Hindernislauf in der Schachen-Turnhalle. Wie schon am letzten Donnerstag an der Hauptprobe geübt, wussten alle, wie die Ideallinie beim Parcours ist. Am besten bewältigte ihn Katelynn mit einer Zeit von 37.1 Sekunden. Dann hiess es packen und Abmarsch ins nächste Schulhaus. Im Güpf war nun der Ballzielwurf an der Reihe. An der Puste und dem Einsatz hat es nicht gelegen, aber ein paar Tennisbälle verirrten sich neben dem Ring. Mit 16 waren die Treffer von Amira und Katelynn nicht schlecht. Eine Super Leistung vollbrachte aber unsere Jüngste. Ganze 12 Treffer konnte sich Celina aufs Blatt notieren lassen. Wieder umziehen zur nächsten Halle. Fünferhupf gelang den meisten. Vor allem den kleinen wollten die Füsse nicht so recht stillstehen, aber trotzdem hatte am Schluss jede ein gutes bis sehr gutes Ergebnis. Ganze vier Mädchen übersprangen die neun Meter Marke. Vor allem auf die kleinen Hüpfer Lena mit 9.20 Meter und Lina mit 9.13 Meter waren wir alle mächtig stolz. Dann hiess es ab an die Stangen. Sie waren leider etwas rutschig und einige hatte Mühe sich festzuhalten. Etwas Wasser an die Hände half. Die kleinste, Nina, hatte aber überhaupt kein Probleme und rannte förmlich die Stange hoch. Die Uhr blieb bei 9.5 Sekunden stehen. Super Zeit. Für eine Pause hatten wir fast keine Zeit. Die Springseile, unsere Letzte Disziplin, lagen schon bereit und mussten eingestellt und eingesprungen werden. Passt alles? Ja, und los gehts. Während einer Minute wurden die Umdrehungen gezählt und manch einer wollte mehr als schlussendlich auf dem Blatt stand. Die Hanfseile verdrehten sich leider bei manchen etwas zu oft. Nach einem kleinen Spaziergang fing draussen vor der Schachen-Turnhalle die Rangverkündigung pünktlich an. Das Wetter? Viel zu blau! Gespannt warten alle Mädchen auf die Resultate. Lena, Lina und Katelynn waren in den Auszeichnungen und erhielten die begehrte Medaille. Herzliche Gratulation. Leider schaffte es dieses Jahr keine aufs Podest.

Die Knaben waren in der Zwischenzeit auch schon eingetroffen und machten sich bereit fürs Einlaufen. So standen die sechs Knaben vor der ersten Disziplin und versuchten sich an dem recht einfachen Hindernisparcours. Am besten fand sich hier Dario zu Recht. Bei genau 36 Sekunden blieb die Uhr stehen. Eine sehr gute Leistung für die Kategorie D mit den Jahrgängen 2008 und 2009. Ja nichts vergessen, denn mit Sack und Pack ging’s wieder in die Güpf-Turnhalle. Der Fünferhupf stand an und alle präparierten ihre Hallenschuhe. Für ausreichend Halt war nun gesorgt und so erhielten wir recht gute Weiten. Auch hier war Dario mit 9.22 Meter der Beste unserer Truppe. Klettern. Etwas hektisch verliefen hier die Vorbereitungen und dann wurde auch noch eine neue Startposition verlangt: Hände auf dem Rücken. Am besten meisterte das Julian, der nach 8.4 Sekunden den Querbalken erreichte. Am beeindruckendsten war aber Philipp, der an der Hauptprobe noch die eine Hand dick einbandagiert hatte. Das Handgelenk hielt und so spurtete er in 9.5 Sekunden hoch. Auch für Sascha, unserem Kleinsten, lohnte sich der Einsatz. Nach mehrmaligem Rutschen und Nachgreifen und viel Anfeuerungen des Publikums, schlug er nach 24 Sekunden ganz oben an. Kurze Pause und schon kam das Einstellen der Hanfseile dran. Einspringen und los gehts. Hier war Julian mit 110 Umdrehungen der Beste der Ottenbacher. Aber auch den anderen lief es erstaunlich gut und so wurden wertvolle Punkte gut geschrieben. Mit Sonne pur ging es zurück in den Schachen. Das Rechnungsbüro leistete ganze Arbeit und so konnte die ersehnte Rangverkündigung früher als geplant abgehalten werden. Die Leistungen der Knaben waren Super, aber leider reichte es diesmal nicht für eine Auszeichnung. Am nächsten dran war Dario. Er verfehlte die Medaille um Gerade mal sechs Punkte. Trotzdem allen herzliche Gratulation für die tollen Resultate.

Danke allen für die tollen Leistungen, den vielen Zuschauern für’s Anfeuern und auch den Fahren, besten Dank. Den zu Hause gebliebenen Kranken und Verletzten wünsche ich auf diesem Weg gute Besserung.

Die Ranglisten findet ihr unter Resultate.

-sf-
Aktualisiert ( Montag, 26. März 2018 um 19:18 )
 

Vorschau Jugendriege

J&S Sponsoren

 

 

Version 3.0 | © 2008 by Turnverein Ottenbach